Alt-Lankwitzer Grundschule

Schülerbeiträge

Respekttage

Wir beschäftigten uns mit den Regeln, einigen Bräuchen und das Leben der Indianer. Viele Regeln können wir auch für unsere Klasse übernehmen.

Zum Schluß verbrannten wir Zettel, auf denen wir Sachen geschrieben hatten, die nicht gut waren z.B. Schimpfwörter, oder wenn wir jemanden wehgetan hatten.Alles Böse verbrannte – Neuanfang.

Gedicht für das Theaterprojekt von Julian K. 4a

Im Theater Morgenstern
waren wir jeden Morgen gern.
Eine Woche ohne Schul´-
im Theater war es cool.
Selim, der Schauspieler dort,
half uns sehr an diesem Ort
unsere Stücke zu erschaffen,
von Feen bis zum toten Affen.
Selbst Schülern, die sonst zaghaft sind,
zeigte er den Weg zum mutigen Kind.
Unsere Lehrer halfen sehr,
wünschen könnten wir uns nur noch eine Woche mehr.
Im Theater verwandelten sich die Kids
in Schauspieler mit sehr viel Witz.
Ob Löwen, Cupcakes, Helden, Ganoven
wir war´n auf keinen Fall die Doofen.
Die Zeit war sehr schön,
wir hoffen auf ein Wiederseh´n!
Nach dieser Woche wussten wir das-
Theaterspielen macht viel Spaß!



Lego – Projekt in der „Käseglocke“

Vor einigen Wochen waren wir mit den Wassersternen in der Käseglocke, das ist ein Jugendclub hier in Lankwitz.
Wir hatten das Thema „Bauen mit Lego“.
Wir durften im ganzen Haus, auf drei Etagen verschiedene Stationen ausprobieren.


„Mir hat am Besten die Station mit dem Brückenbau gefallen. Wir hatten die Aufgabe eine lange Brücke von einem Tisch zum anderen zu bauen, so lang und stabil wie möglich.“

„Mir hat das Bauen mit dem Roboter Spaß gemacht, der fuhr nach links, rechts, vorwärts und rückwärts. Er reagierte auch auf klatschen und veränderte die Richtung.“
„Wir konnten in einem Karton eine Wohnung oder ein Phantasieland bauen.“

Im ganzen Haus konnten wir verschiedene Sachen ausprobieren wie Kicker oder Billard.
Außerdem haben die Erzieher der Käseglocke für uns ein leckeres Frühstück gemacht.
Das war ein super toller Vormittag!

Die Sterne der Jül1,2 und 3